17.02.2022

Sturmtief Ylenia sorgt für kurze Nacht

Sturmtief Ylenia bescherte uns heute zwei Einsätze in den frühen Morgenstunden. Gegen 01:00 wurden wir von der Polizei NRW Coesfeld zu einer Einsatzstelle in Senden gerufen.

Auf einer Baustelle hatten sich dort Bodengewichte - die einen Baukran in
seiner Position feststellen und sichern sollten - durch den starken Wind
verschoben. Dadurch hätte der Ausleger den in der Nähe befindlichen Bäumen
und Wohnhäusern gefährlich nahe kommen und größeren Schaden verursachen
können - was es schließlich zu verhindern galt. Einsatzkräfte unserer
Bergungsgruppe zogen die Gewichtssteine mit der Seilwinde des GKW wieder auf
ihre Position und sicherten diese gegen erneutes Wegrutschen.
Zu einem weiteren Einsatz in Senden kam es danach direkt im Anschluss: An
der Bulderner Straße wurde durch uns für die Polizei im Rahmen der Amtshilfe
ein abgeknickter Baum zerkleinert und entfernt.
Der Einsatz konnte um 05:00 Uhr mit der Wiederherstellung der
Einsatzbereitschaft beendet werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: